In unserer Einrichtung sind Menschen mit psychischer und suchtbedingter Erkrankung fester Bestandteil.

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und nicht die Art seiner Erkrankung.

Unsere langjährige Arbeit mit den Menschen dieses Krankheitsbildes und unser "Zusammenleben" mit diesen, hat uns Erfahrung sammeln lassen, die uns auszeichnet und uns zu einer Art "Fachleuten" macht.

Wir bieten eine Alltagsstruktur und Halt. Vor allem aber unsere selbstverständliche Wertschätzung, die sie oftmals aufgrund Ihrer Erkrankung nicht erfahren haben, gibt diesen Bewohnern Selbstvertrauen, Achtung und ein Gefühl von Anerkennung. Trotz Sucht.

Für diese Gruppe stehen die geselligen Angebote in und außerhalb des Hauses im Vordergrund. Unsere täglichen Konflikt- und Einzelfallhilfen sorgen für verbesserte psychische Stabilität und Wohlbefinden.

KONZEPTANSATZ SUCHT

Ein eigens für dieses Klientel eingesetzter Betreuungsassistent befasst sich intensiv und bedürfnisorientiert mit den Bewohnern. Sein Programm ist auf diese abgestimmt und von den Wünschen der Bewohner bestimmt. So finden auch schon mal gesellige Dart- und Kickerturniere oder gemütliche DVD-Abende mit Wunschfilmen unserer Bewohner statt.

Dieses Programm und die familiäre und warme Atmosphäre im Haus wirkt sich förderlich und positiv auf unsere Bewohner aus.